Entdecken Sie ungewöhnliche Abnehmen Tipps, um

Entdecken Sie ungewöhnliche Abnehmen Tipps, um

Entdecken Sie ungewöhnliche Abnehmen Tipps, um das Idealgewicht schnell zu bekommen ohne Nebenwirkungen…

Ernährungsplan Erstellen

Ernährungsplan Erstellen: Eine gesunde und ausgewogene Ernährung, die obendrein kalorienarm ist, kann erheblich dazu beitragen, das Wohlbefinden zu steigern und gesund zu bleiben. Wer seine Essgewohnheiten fest im Griff hat, erspart sich auf lange Sicht viel Kummer.

Aufgrund der Vielzahl an verfügbaren Nahrungsmitteln ist es allerdings nicht leicht, den Überblick zu behalten und die einzelnen Nahrungsmittel miteinander zu vergleichen. Auch Zwänge des Alltags führen häufig dazu, dass man sich wesentlich ungesünder ernährt, als man dies eigentlich möchte.

Wer seine Ernährung in den Griff bekommen möchte, sollte daher einen Ernährungsplan erstellen und sich konsequent daran halten. Zugegeben, das ist am Anfang mit etwas Arbeit verbunden, aber es lohnt sich wirklich und es zahlt sich langfristig aus.

Ernährungsplan Erstellen: ein Fakt!

Besonders wichtig sind solche Überlegungen für Menschen, die übergewichtig sind und die sich dazu entschlossen haben, ihr Übergewicht zu reduzieren. Eine Diät zu machen, heißt letztlich ja auch, sich an einen Ernährungsplan zu halten. Daran sieht man allerdings schon, dass es verschiedene Pläne für verschiedene Situationen geben muss.

Einerseits solche, die eine gesunde und ausgewogene Ernährung auch im mitunter stressigen Alltag gewährleisten, und andererseits solche, mit denen man in einem ganz bestimmtenen Zeitraum sein Übergewicht abbauen kann. Nach einer erfolgreichen Diät erstellt man sich idealerweise gleich einen neuen Plan, mit dem man dann sein einmal erreichtes Gewicht halten kann, während man gleichzeitig mit Genuss und gesund isst.

  • Ernährungsplan Erstellen: Hinweis!

Zu den Tücken des Alltags gehört es, dass man mitunter unterwegs ist und dann früher oder später Heißhunger verspürt. Wenn man für diese alltägliche Situation nicht vorgesorgt hat, muss man im Zweifelsfall mit dem vorlieb nehmen, was man auf die Schnelle finden kann. Das sind dann eben häufig fettige Backwaren, Bratwürste, Fastfood und Süßigkeiten.

Wer dagegen für solche Fälle gerüstet ist und Proviant mitgenommen hat, tut sowohl seiner Gesundheit als auch seiner schlanken Linie damit einen großen Gefallen. Obendrein lässt sich so auch Geld sparen, denn unterwegs Snacks zu kaufen, ist oftmals ziemlich teuer. Wer sich an einen Ernährungsplan hält, kann die benötigten Nahrungsmittel vorher günstig einkaufen, da der genaue Bedarf für die kommenden Tage bereits bekannt ist.

Ernährungsplan Erstellen: nicht vergessen!

Um den optimalen Ernährungsplan erstellen zu können, benötigt man viel Wissen und muss darüber hinaus auch ziemlich viel rechnen. Die Zeiten, in denen das wirklich abschreckend gewesen ist, sind jedoch glücklicherweise längst vorbei!

Das nötige Wissen und die passenden Rechner kann man heute nämlich einfach und übersichtlich präsentiert im Internet finden, wo es zahlreiche Seiten gibt, die sich der gesunden Ernährung verschrieben haben. Dort wird man in verständlichen und überschaubaren Schritten durch den Erstellungsprozess geführt, so dass dies auch für Leute, die damit bisher keine Erfahrung haben, überhaupt kein Problem darstellt. Schon nach wenigen Minuten hat man dann seinen persönlichen Ernährungsplan, den man sich ausdrucken kann.

  • Ernährungsplan Erstellen: Im ersten Schritt!

Im ersten Schritt wird dabei der persönliche Kalorienbedarf pro Tag ermittelt. Dabei spielen Faktoren wie das Alter, das Geschlecht, das Gewicht und die körperliche Aktivität im Verlauf eines Tages eine Rolle. Aus diesen Angaben wird dann blitzschnell der tägliche Kalorienbedarf berechnet, der im weiteren Verlauf durch die Auswahl von Nahrungsmitteln abzudecken ist.

In einem Zwischenschritt werden die ermittelten Kalorien jedoch zunächst auf die Grundnährstoffe (Kohlenhydrate, Eiweiß und Fett) verteilt. Der Verteilungsschlüssel wird dabei entweder fest vorgegeben, womit einer bestimmten Empfehlung gefolgt wird, oder lässt sich in gewissen Grenzen den eigenen Präferenzen anpassen. Hierbei lohnt es sich nicht, allzu dogmatisch zu sein.

Der interessanteste Schritt ist dann die Auswahl der konkreten Mahlzeiten, die so erfolgt, dass sämtliche Grundnährstoffe in der benötigten Menge darin enthalten sind. Hier kann man nun, im Rahmen der Grenzen, seinem persönlichen Geschmack freien Lauf lassen. Diese Auswahl erfolgt entweder online oder mittels eines Programms, das man auf den heimischen Computer herunterladen kann.

Ernährungsplan Erstellen: Tipps!

Konkrete Tipps für den optimalen Ernährungsplan kann man sich aus Zeitschriften sowie aus dem Internet besorgen. Oder von Freunden, die sich bereits einen Plan zusammengestellt haben. Die zunächst unübersichtliche Vielfalt sollte man dabei als Chance begreifen, denn je besser es schmeckt, desto größer ist auch die Wahrscheinlichkeit, dass man sich auf Dauer an den einmal aufgestellten Plan halten wird.

  • Dies führt unmittelbar zum eigentlich wichtigsten Punkt:

Einen sinnvollen und gut durchdachten Ernährungsplan erstellen zu können, ist die eine Sache. Ihn dann auch tatsächlich zu befolgen, eine andere. Jeder Plan ist letztlich nur so gut, wie er in der Praxis tatsächlich befolgt wird. Dies sollte man schon bei der Aufstellung berücksichtigen, indem man sich nicht nur an nüchternen Faktoren wie dem Nährwert und Fettgehalt der einzelnen Speisen orientiert.

Seinen Ernährungsplan selbst zusammenzustellen heißt ja gerade, dass man die Freiheit hat, dies ganz individuell zu tun! Davon sollte man munter Gebrauch machen, indem man solchen Mahlzeiten den Vorzug gibt, mit denen man sich auch geschmacklich anfreunden kann.

Auf die Motivation kommt es vor allem dann ganz entscheidend an, wenn man überschüssige Pfunde loswerden möchte und daher eine Diät in Angriff nimmt. Man sollte das weder dramatisieren noch beschönigen, aber Diäten gehören zu denjenigen Projekten, an denen sich Leute am häufigsten versuchen und leider sehr oft scheitern. Eine optimal gestaltete Diät muss daher nicht nur dafür sorgen, dass man weniger Kalorien zu sich nimmt, sondern auch gewährleisten, dass man sich trotzdem satt fühlt.

Viele moderne Diäten leisten dies, und wer sich seinen Ernährungsplan selbst zusammenstellt, kann darüber hinaus auch mit der Wahl der Mahlzeiten sicherstellen, dass stets etwas dabei ist, was schmeckt. So wird die Diätphase nicht zur Qual und daher auch wesentlich leichter durchgehalten.

  • Auch bei der Ernährung gilt, dass das Leben durch Abwechslung erst lebenswert wird.

Von Zeit zu Zeit sollte man sich daher einen neuen Ernährungsplan erstellen und dabei neben Bewährtem und Bekanntem auch ruhig mal etwas Neues ausprobieren! Es gibt so viele Möglichkeiten, und wenn man etwas Interessantes entdeckt, kommt man oft schnell auf den Geschmack.

Auch im Hinblick auf die Ausgewogenheit der Ernährung macht es Sinn, viel zu variieren und auf zahlreiche Nahrungsmittel zurückzugreifen.

Über die Grundnährstoffe hinaus gibt es nämlich weitere Bestandteile der Nahrung, die zwar bei der Abdeckung des Kalorienbedarfs keine Rolle spielen, aber dennoch für den Körper von Bedeutung sind. Dazu zählen vor allem Vitamine, Mineralien und Spurenelemente und das war die wichtigste Information zum Thema: Ernährungsplan Erstellen.