Wie kann man schnell abnehmen – Teil 2?

Wie kann man schnell abnehmen – Teil 2?

Wie kann man schnell abnehmen?
Diese Frage treibt Millionen von Menschen täglich um. Die Gründe für einen schnellen Gewichtsverlust sind dabei vielschichtig. Bei einigen Betroffenen sind es gesundheitliche Gründe, die es notwendig machen, in kurzer Zeit möglichst viel Gewicht zu verlieren.
In anderen Fällen sind es eher ästhetische Gründe:
Es steht eine Hochzeit, eine Feier oder ein wichtiger Geschäftstermin an und man muss in das viel zu enge Kleid oder den teuren Maßanzug hinein passen.
Eine dritte Gruppe umfasst Menschen, die seelische Probleme aufgrund ihres hohen Gewichtes haben. Soziale Ausgrenzung und Vereinsamung sind häufig die Folge.

Alle drei Personengruppen haben eines gemeinsam: Das körperliche und seelische Wohlbefinden soll wieder in Einklang gebracht und das Lebensgefühl gesteigert werden.
Auf der Suche nach einer Antwort auf die Frage: „Wie kann man schnell abnehmen?“ sehen sich Betroffene einem unglaublich großen Dschungel an Möglichkeiten, Versprechungen und gangbaren Therapien gegenüber. Ohne fachmännische Hilfe sind viele Menschen überfordert und hilflos.

Jede Diät beschäftigt sich im Grunde mit den drei wichtigsten Bausteinen der Gewichtsreduzierung.

1. Eine gesunde, kalorienarme und abwechslungsreiche Ernährung
Der moderne Mensch von heute steht vor einem Dilemma: Noch nie war es so einfach und auch kostengünstig, sich gesund und abwechslungsreich zu ernähren. Auf der anderen Seite gab es in der Geschichte des Menschen auch noch nie so viele Verführungen und die damit verbundenen Möglichkeiten, sich falsch zu ernähren. Hier die richte Entscheidung zu treffen, fällt vielen Betroffenen sehr schwer.

Bei der Frage „wie kann man schnell abnehmen?“ kommt es in erster Linie auf eine kalorienarme Ernährung an. Viele Diät-Treibende konzentrieren sich bei ihrer Ernährung auf den Fettgehalt und relative Prozentangaben auf Verpackungen. Dies ist ein Fehler. Kalorienmengen sollten immer nur in absoluten Zahlen betrachtet werden.
Hierbei spielt die Kohlehydratmenge eine entscheidende Rolle. Kohlehydrate sind die eigentlichen Energielieferanten im Körper, welche bei zu hohem Konsum als Speicher in Form von Fett im Körper angelagert werden.

Um also schnell Gewicht zu verlieren muss als erstes die Neuzufuhr von Energie gestoppt bzw. reduziert werden. An einen Verzicht von Schokolade, Süßigkeiten und zuckerhaltigen Lebensmitteln bzw Kohlehydraten kommt man nicht vorbei.

2. Sport und Bewegung
Genau so wichtig wie die reduzierte Aufnahme ist ein höherer Verbrauch an Kalorien. Im besten Fall geschieht beides gleichzeitig.
Dabei muss es nicht immer harter Ausdauersport sein, der zu einem Angriff auf die Fettpolster führt. Intensive, regelmäßige Bewegung jeglicher Art führt zu ähnlichen Effekten. Treppensteigen statt Fahrstuhlfahren, das Auto stehen lassen und mit dem Fahrrad zum Bäcker radeln, oder ein täglicher Spaziergang sind nur einige Beispiele, wie man seinen Metabolismus ankurbelt.

Sportliche Betätigung hat noch einen zweiten, positiven Nebeneffekt, der erheblich zur Lösung des Problems: „Wie kann man schnell abnehmen?“ beisteuert: Durch Sport baut der Körper Muskeln auf. Je mehr Muskeln man im Körper hat, desto größer ist die Energiemenge, die verbraucht wird.
Nicht nur die körperliche Betätigung an sich verbrennt also Kalorien, sondern auch der erhöhte Muskelanteil im Körper.
Sportliche Betätigung wirkt zusätzlich auch positiv auf die Gesundheit, weshalb dieser zweite Bereich nicht nur von jedem Arzt begrüßt wird, sondern auch unabdingbar in der schnellen Gewichtsreduzierung ist.

3. Der seelische Faktor:
Neben den körperlichen Dingen wie Energieaufnahme und Verbrauch kommt es bei dem Thema: „Wie kann man schnell abnehmen?“ besonders auf den „Kopf“ an.

Wie überwinde ich meinen inneren Schweinehund?
Eines der häufigsten Probleme beim Abnehmen ist nicht das Know-How. Im Grunde kennt jeder das Grundprinzip des Abnehmens. Viel schwieriger und problematischer ist eine konsequente Umsetzung. Den Verführungen widerstehen und sich Entbehrungen aussetzen schlagen als erstes immer auf das Gemüt. Einen kleinen Muskelkater kann jeder leicht überstehen. Aber der Entzug von beispielsweise Zucker kommt häufig einem Entzug gleich, wie ihn auch Alkohol- oder Drogenabhängige durchmachen.

Es kann also von Vorteil sein, sich bei seinem Abnehmprojekt Hilfe zu suchen. Eine Möglichkeit wäre das Abnehmen in einer Gruppe oder die Unterstützung vom eigenen Partner. Ein eiserner Wille reicht oftmals nicht aus. Ebenso ist bei übergewichtigen Menschen, die bereits gesundheitliche Probleme haben, ein Gang zum Arzt anzuraten.

Wenn alle diese Dinge beherzigt werden, kann jeder Mensch bei der Frage: „Wie kann man schnell abnehmen?“ zu seinem ganz persönlichen Ziel gelangen.